Aktuelles

TRAUMATISIERUNG VON KINDERN, AKUT - und SPÄTFOLGEN

EIN WERKSTATTBERICHT

Ich werde bei dem Vortrag eine Synthese bilden aus meiner langjährigen Auseinandersetzung und Erfahrung mit diesem Thema, meiner Arbeit mit Familien im aufsuchenden Kontext und meiner Arbeit mit traumatisierten Menschen in meiner Praxis als Heilpraktikerin und integrativer Gestalttherapeutin.

- Begriffeklärung und Definitionen: Wann spricht man von sexuellem Missbrauch und wann von einer

  Vergewaltigung

- Leben an der Grenze - ein Schwellenerlebnis - Imaginationsreise

- TRAUMA - Sexueller Missbrauch an Kindern - Merkmale und Biographische Folgen

- Akut- und Spätfolgen

- SPFH und die Gesetze der Kindeswohlgefährdung - hinsehen und benennen anstatt wegsehen und

  verleugnen

- Phrophylaxe und Anregungen zum Umgang in der Familie - Dynamik in der Familie

- Traumatherapien - Was und Wer kann tatsächlich im Gesundungsprozess unterstützend wirken ?!

- Fälle aus der Praxis und WIE gehe ich damit um?

- Naturheilmittel als Unterstützungshelfer im Gesundungsprozess

- WIE gelingt Stabilisierung und WIE kann ein Mensch sich vor einer Retraumatisierung schützen?

- Es gibt einen gehbaren WEG aus der Sackgasse heraus in die Freiheit "sich das Leben zu nehmen!"

- Literaturempfehlungen / Film

Dieser Vortrag kann von Verbänden im Heilpraktikerfeld und von Gestalt-Instituten, gerne auch von Institutionen, die sich mit der Thematik befassen, angefragt und gebucht werden (Honorar a. VB)

WIDERREICHTLICH VERWENDUNG VON INHALTEN MEINER WEBSITE WIRD STRAFRECHTLICH E FOLGEN NACH SICH ZIEHEN !

GRUPPENANGEBOT: KLINIKNACHSORGE plus

Die Gruppe ist für all diejenigen geeignet, die nach einem Klinikaufenthalt in der Psychosomatik eine "Brücke" benötigen, um wieder in ihrem Alltag ankommen zu können. Es geht darum das GUTE aus dem Klinik-Aufenthalt in sein Leben HIER & JETZT  zu integrieren, und es geht auch darum sich zu ORIENTIEREN wie das Leben danach weitergehen kann und welche SCHRITTE es braucht zum WEITERGEHEN. 

Das Angebot richtet sich auch an diejenigen, die bereits Gruppenerfahrungen in meinen Gruppen machen konnten, und auch diejenigen die neugierig sind auf NEUE Erfahrungen mit anderen, die auf der ähnlichen "WELLE" unterwegs sind und sein wollen.

Ich starte 2019 eine neue Gruppe:

ORT:        Pforzheim zentral

ZEIT:       Mittwochabend  19:00 Uhr - 21:30 Uhr / 1 mal im Monat nach Absprache

KOSTEN:  33,00 € pro Abend

VORGESPRÄCH erforderlich (50 Min. / 65,00 €)

Verbindliche Anmeldung für 6 Monate !

 

Näheres zu meiner Person: siehe www.therapie-lauser.de

Ich bin vertraut mit dem Ansatz aus den Heiligenfeldkliniken, der Reha-Sonnenbergklinik in Badenweiler, den Ansatz der Klinik Wolfsried, ebenso mit dem Modell der A.A. - Gruppen u.a..

Die Gruppe findet statt, sobald ich genügend Anmeldungen zusammen habe und wir dann starten können.

 

 

 

EGO-STATE-THERAPIE

Teile-Arbeit in der Psychotherapie

Ego-State-Therapie ist eine psychotherapeutische Methode aus der Traumatherapie. Menschen entwickeln traumabedingt zum Schutz ihrer Persönlichkeit Abwehrmechanismen. Dies kann zur Folge haben, dass die Persönlichkeit sich in verschiedene ICH- Anteile aufteilt, was unbewusst geschieht. Diese An-Teile können ein Eigenleben entfalten. Die Ego-State-Therapie soll helfen, diese Ich-Anteile wieder in die ganze Persönlichkeit zu integrieren.

Ich integriere diese Methode als An-Teil in meiner Therapie, die individuell auf den jeweiligen Klienten  "zugeschnitten" wird. Somit wird ein weiterer Ansatz in die Gestalt-Therapie integriert und unterstütz somit die "Gestalt" zu runden.

Identitätsorientierte Psychotraumatherapie nach Prof. Dr. F. Ruppert

Dies ist eine andere Form von Aufstellungen, die ich in den von mir angebotenen Gruppen und auch Einzelsettings anbiete, anpasse in die Integrative Gestalttherapie und somit einen weiteren Erfahrungs- und Erkenntnisraum schaffe. Ziel dieser Aufstellung kann sein, direkt zum Ursprung zu gelangen – dort anzukommen, wo die Seele verweilen mag, um Lösungen zu kreieren die langfristig angelegt sind und somit ihre Lebensqualität zu vertiefen und  zu erweitern.

Gerne können diese Aufstellungen in laufende Therapien integriert werden! 

„Geh, wohin Dein Herz Dich trägt“/ Eine Weg-Erkundung

„Atme so tief und vertrauensvoll, wie Du an dem Tag geatmet hast, als Du auf die Welt kamst. Lass Dich von nichts ablenken, warte, warte noch ein wenig, Lausche still und schweigend auf Dein Herz. Und wenn es zu Dir spricht, dann stehe auf und geh, geh, wohin Dein Herz Dich trägt.“ nach S. Tamaro

 In diesem Seminar wollen wir miteinander erarbeiten, wie die Sprache des Herzens wieder wahrnehmbar werden kann und wollen dafür persönlich angemessen die ersten Schritte wagen, um sich dieser wieder zu nähern.
Wir werden erfahren was uns daran hindert diese wahrzunehmen und was uns veranlasst diese zu vernachlässigen. Wir werden erörtern was uns darin unterstützt diese wieder hervortreten zu lassen und was wir brauchen um ihr zu vertrauen als Leitlinie für unser Seelenheil.

Wir erspüren was JETZT hervorkommen und sich zeigen möchte, und wir werden auch zurückblicken auf die Biographie und so die Spur des Herzens wieder aufnehmen, Visionen entwickeln die aus dem Herzen heraus nach Außen treten dürfen und danach drängen gelebt zu werden.

Wir nehmen das Weihnachtsfest als Anlass, um in die Stille zu gehen und meditativ diesen Höhepunkt zu begehen - als Geburt dessen was wir bereit sind in diesen Tagen aus uns heraus zu gebären.


Ich arbeite mit folgenden Methoden:

  • Integrative Gestalttherapie
  • Aufstellungsarbeit
  • Integration von kreativen Medien
  • Traum – und Imagination
  • Sanfte Körper- Energiearbeit 

Zielgruppe:

Einzelpersonen und Paare die sich gerne über die Weihnachtstage auf den Weg machen wollen zu sich selbst und zu anderen hin.

Bitte mitbringen:
Musikinstrumente, Liedblätter, Gedichte und Texte (wenn vorhanden), Kerze mit Untersetzer, Badetuch und Massageöl

Zeit:

Sonntag 21.12.2014 um 17 Uhr Beginn
Donnerstag 25.12.2014 um 14 Uhr Ende

Kosten:
445 € & Ü/V

Anmeldung:
über das Odenwaldinstitut www.odenwaldinstitut.de
Kursnummer: 4227
Mehr Informationen:
Über mich per Mail info@carmenlauser.de
 
ANMERKUNG:Das Seminar kann bei mir angefragt werden! Bei Interesse an einer Gruppe zu diesem Thema wenden Sie sich bitte an
Carmen Lauser über die Praxisadresse in Pforzheim / info@carmenlauser.de